Nobelhart und Schmutzig Berlin Micha Schäfer und Billy Wagner – Foto Marko Seifert ©foto by Marko Seifert

21 Sep Da hat mal einer richtig hingeguckt

– Für den Spiegel im Nobelhart & Schmutzig –

Peter Lau war bei uns im Berliner Speiselokal und hat uns den Spiegel vorgehalten ­(die Zeitschrift – für die schreibt er nämlich). Und dann hat er uns gefragt, wie wir uns selber sehen. Tatsächlich kriegen wir viel zu sehen in einer Stadt, in der es alles zu sehen gibt. Aber wir fokussieren den Blick auf die Produkte. Halten Augenkontakt mit den Gästen. Blicken über den Tellerrand. Und wollen auch anderen die Augen öffnen – für Kohlrabi und Teltower Rüben. Das haben wir ihm geantwortet. Das fand er nicht einfach. Wir sind auch nicht einfach. Aber was wir machen ist einfach. Einfach gut.

Der Blick in den Spiegel (-Artikel) kann einem die ganze Wahrheit verraten.